Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Print- und Online-Werbung bei der Landwirt.com GmbH

 

1.         Allgemeines

 

1.1      Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden kurz AGB) gelten für alle Leistungen, die durch die Landwirt.com GmbH (im Folgenden kurz Landwirt Agrarmedien) im Auftrag von Werbetreibenden erbracht werden und für alle werbende Inhalte, die auf den Werbeflächen bzw. über andere Werbekanäle der Landwirt.com GmbH im Auftrag des Werbetreibenden ausgeliefert bzw. dargestellt werden. 

 

1.2       Diese AGB (insb. die Sonderbestimmungen für den Online-Bereich) gelten auch für alle neuartigen Werbeformen und für alle Möglichkeiten zur Online-Werbung, die erst in Zukunft zur Verfügung stehen werden. Diese sind z.B. Werbung auf mobilen Endgeräten (Handys, Smartphones, Tablets), über SMS sowie Messenger-Dienste (wie z.B. Whatsapp, Facebook Messenger bzw. auch, Werbung auf Out of Home Plattformen (z.B. Infoscreens) sowie im Zusammenhang mit vernetzten Wohnungen und Häusern („Smart Home“) und vernetzten Transportmitteln („Smart Mobility“).

 

1.3      Leistungen sind alle Aktivitäten in Zusammenhang mit der Erstellung, Schaltung, Veröffentlichung und Verbreitung von werbenden Inhalten (Werbeflächen) eines Werbetreibenden auf Print- und Onlinemedien der Landwirt.com GmbH bzw. in Hinblick auf andere von der Landwirt.com GmbH angebotene Werbemethoden (z.B. Werbung via E-Mail bzw. Newsletter, SMS, Messengerdienste wie z.B. Whatsapp). Werbefläche ist jede grafische, schriftliche oder audiovisuelle Darstellung werblicher Inhalte als Bild, Text oder/und audiovisuelle Sequenz wie z.B. Banner, Skyscraper, Links, Videos etc. Auftragnehmer ist die Landwirt.com GmbH. Werbetreibender ist jede dritte natürliche oder juristische Person, die werbende Inhalte über Print oder das Internet bzw. Mobilfunknetze verbreitet oder zu verbreiten beabsichtigt und zu diesem Zweck die Landwirt.com GmbH beauftragen möchte.

 

1.4      Die Landwirt.com GmbH schließt Verträge mit allen Werbetreibenden ausschließlich auf der Grundlage und nach Maßgabe dieser AGB ab. Diese AGB gelten nur dann nicht, wenn deren Geltung mittels schriftlicher Vereinbarung zwischen dem Werbetreibenden und der Landwirt.com GmbH ausdrücklich ausgeschlossen wurde. AGB des Werbetreibenden besitzen auch dann keine Geltung, wenn auf deren Geltung in Schriftstücken oder Erklärungen ausdrücklich hingewiesen wird.     

 

1.5      Diese AGB sind unter http://mediadaten.landwirt.com/ im Internet abrufbar. Die Landwirt.com GmbH ist jederzeit berechtigt den Inhalt dieser AGB zu ändern. Sollten diese AGB inhaltlich geändert werden und diese Änderungen für die Werbetreibenden nicht ausschließlich positive Auswirkungen haben, werden die Werbetreibenden spätestens vier Wochen vor deren Wirksamkeit über die betreffenden Änderungen schriftlich (z.B. per E-Mail) informiert. Werbetreibende haben bis zwei Wochen vor Wirksamkeit der Änderungen die Möglichkeit den Änderungen in den AGB schriftlich (z.B. per E-Mail) zu widersprechen, widrigenfalls werden die Änderungen wirksam. Im Fall des Widerspruchs werden der Werbetreibende und die Landwirt.com GmbH versuchen eine einvernehmliche Lösung zu finden. Kann diese nicht gefunden werden, sind beide unabhängig voneinander berechtigt den Vertrag bis zur Wirksamkeit der Änderung kostenlos zu kündigen.           

 

1.6      Die jeweils gültigen Preislisten und technischen  Richtlinien der Landwirt.com GmbH für Werbung sind integrierter Bestandteil dieser AGB, diese sind abrufbar unter http://mediadaten.landwirt.com/

 

2.         Angebot, Auftragsbestätigung und Vertragsabschluss

 

2.1      Potentielle Auftraggeber, die sich an die Landwirt.com GmbH wenden und Werbung betreiben möchten, erhalten von der Landwirt.com GmbH ein unverbindliches Angebot. Das Angebot bindet weder den Auftraggeber noch die Landwirt.com GmbH. Grundlage der im Angebot genannten Leistungen und Preise ist immer die jeweils gültige Preisliste, abrufbar unter http://mediadaten.landwirt.com/.

 

2.2      Wenn der Auftraggeber mit dem Angebot einverstanden ist, teilt er dies der Landwirt.com GmbH mit. Diese Mitteilung kann in Form einer E-Mail mit einer ausdrücklichen Auftragserteilung, in Form einer Unterzeichnung des Angebots oder in Form der Übermittlung der Werbemittel an die Landwirt.com GmbH erfolgen.

 

2.3      Der Vertrag kommt zustande, wenn die Landwirt.com GmbH dem Auftraggeber eine schriftliche Auftragsbestätigung übermittelt hat und die Verfügbarkeit der im Angebot genannten Leistungen gegeben ist. Ist die Verfügbarkeit der Leistungen nicht gegeben und ist der Auftraggeber mit entsprechenden Änderungen des Auftrags (z.B. betreffend Inhalt und Zeitpunkt der Leistungen) nicht einverstanden, kommt kein Vertrag zustande.

 

3.         Rechte und Pflichten des Werbetreibenden

 

3.1       Der Werbetreibende garantiert, dass alle der Landwirt.com GmbH zur Verfügung gestellten Inhalte und von der Landwirt.com GmbH zu erbringenden Leistungen österreichischem und europäischem Recht und dem Ethik-Kodex des österreichischen Werberats entsprechen. Gleiches gilt für Inhalte, die zwar rechtskonform aber auf andere Weise unzumutbar sind, den guten Sitten widersprechen oder aus welchen Gründen auch immer aus Sicht der Landwirt.com GmbH ungeeignet sind (z.B. „Scherzinserate“). Der Werbetreibende beachtet und überprüft dies nicht nur bei Auslieferung der Inhalte an die Landwirt.com GmbH, sondern fortlaufend auch während und nach dessen Leistungserbringung. Insbesondere hat der Werbetreibende im Rahmen seiner strengen Prüf-, Kontroll- und Überwachungspflicht auch darauf zu achten, dass alle Inhalte und Leistungen den gesetzlichen Vorgaben des E-Commerce-Gesetzes (insb. § 6 betr. Identifizierung), des Verbotsgesetzes, des Glückspielgesetzes, des Pornographiegesetzes, des Gleichbehandlungsgesetzts, des Tierschutzgesetzes, des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb sowie allen gesetzlichen Kennzeichnungsverpflichtungen (z.B. § 63 GewO, § 6 Abs. 1 ECG) und Bestimmungen entsprechen. Im Fall der Direktwerbung z.B. via E-Mail (z.B. Newsletter), SMS oder Messenger Dienst garantiert der Werbetreibende, dass dort wo gesetzlich vorgeschrieben die ausdrückliche Zustimmung des Empfängers zum Erhalt der Werbung vorliegt sowie im Bedarfsfall nachweisbar ist.

 

3.2       Der Werbetreibende garantiert weiter, dass er alle erforderlichen Rechte an den Inhalten und Leistungen in erforderlichem Umfang besitzt, insbesondere hat er alle Schutzrechte (z.B. Urheber- und Nutzungsrechte sowie Markenrechte und Bildrechte) an den der Landwirt.com GmbH überlassenen Inhalten und Leistungen (z.B. Texte, Grafiken, Logos, Fotos, Videomaterial, Tonaufzeichnungen). Der Werbetreibende räumt der Landwirt.com GmbH mit Vertragsabschluss ein nicht ausschließliches, räumlich unbeschränktes und zeitlich unbefristetes Werknutzungsrecht an allen der Landwirt.com GmbH überlassenen Inhalten und Leistungen ein. Dieses Werknutzungsrecht umfasst sowohl die Nutzung im und via Internet (Online-Nutzung), als auch die Offline-Nutzung und beinhaltet insbesondere das Recht zur Verarbeitung, Erfassung (auch automatisiert mittels Software), Speicherung, Bearbeitung, Vervielfältigung, Darstellung, Veröffentlichung und öffentlichen Zurverfügungstellung. Weiters ist die Landwirt.com GmbH berechtigt, die Inhalte und Leistungen des Werbetreibenden in unternehmenseigenen Datenbanken aber auch in Datenbanken dritter Anbieter online oder offline zu erfassen, zu verarbeiten und zu speichern.  Die Landwirt.com GmbH ist außerdem berechtigt, die vom Werbetreibenden übermittelten Inhalte und Leistungen (nach)zubearbeiten, zu verändern bzw. deren Format  umzuwandeln.

 

3.3       Die der Landwirt.com GmbH seitens des Werbetreibenden eingeräumten Rechte umfassen insbesondere auch die Speicherung, Verarbeitung, Bereithaltung, Auslieferung, Anbietung, Darstellung und Zurverfügungstellung sowie alle anderen Rechte, die notwendig sind, um Inhalte und Leistungen des Werbetreibenden über unternehmenseigene und unternehmensfremde internetbasierte technische Lösungen (z.B. Adserver) auszuliefern und zur Verfügung zu stellen sowie deren Erfolg zu messen und zwar unabhängig von der Zahl der Abrufe bzw. Darstellungen bzw. Wiedergaben auf Bildschirmen sowie der Zahl der Übermittlungs- und Vervielfältigungsvorgänge.

 

3.4       Dem Werbetreibenden und der Landwirt.com GmbH ist bewusst, dass neue technische Möglichkeiten auch neue Werbemöglichkeiten mit sich bringen. Der Werbetreibende räumt der Landwirt.com GmbH daher alle oben genannten Garantien und Rechte (Punkt 3) auch für alle zukünftigen Werbemethoden ein.

 

4.1      Rechte und Pflichten der Landwirt.com GmbH

 

4.1      Die Landwirt.com GmbH ist jederzeit berechtigt aber nicht verpflichtet die vom Werbetreibenden gewünschten Leistungen und Inhalte auf deren Übereinstimmung mit geltendem österreichischem und europäischen Recht und dem Ethik-Kodex des österreichischen Werberats zu überprüfen und Aufträge ohne Begründung abzulehnen bzw. einzustellen. Gleiches gilt für Inhalte, die zwar rechtskonform aber auf andere Weise unzumutbar sind, den guten Sitten widersprechen oder aus welchen Gründen auch immer aus Sicht der Landwirt.com GmbH ungeeignet sind (z.B. „Scherzinserate“). Der Landwirt.com GmbH ist es nicht möglich und diese ist auch nicht verpflichtet jede Leistung und jeden Inhalt auf Gesetzeskonformität zu überprüfen, daher erfolgt diese Überprüfung durch die Landwirt.com GmbH immer nur vereinzelt und stichprobenhaft. Die alleinige Verantwortung für die Übereinstimmung der Leistungen und Inhalte mit geltendem österreichischen und europäischen Recht und dem Ethik-Kodex des österreichischen Werberats liegt ausschließlich beim Auftraggeber. Die Landwirt.com GmbH ist jederzeit berechtigt selbst oder auf Ersuchen eines Konsumenten eine Beschwerde beim österreichischen Werberat einzubringen, um zu klären ob eine Werbung dem Ethik-Kodex des Werberats widerspricht.

 

4.2       Die Landwirt.com GmbH wird den vom Werbetreibenden erteilten Auftrag nach bestem Wissen und Gewissen ausführen, wenn seitens der Landwirt.com GmbH keine Zweifel daran bestehen, dass der Werbetreibende sich an die in diesen AGB (insb. Punkt 3) genannten Bestimmungen hält und die vom Werbetreibenden gelieferten Inhalte und gewünschten Leistungen den Bestimmungen dieser AGB (insb. Punkt 3) entsprechen. 

 

4.3      Erhält die Landwirt.com GmbH Kenntnis davon, dass vom Werbetreibenden gelieferte Inhalte bzw. gewünschte Leistungen geltendem österreichischem oder europäischen Recht, dem Ethik-Kodex des österreichischen Werberats bzw. den Bestimmungen dieser AGB widersprechen könnten, wird die Landwirt.com GmbH diese Leistungen einstellen bzw. nicht (mehr) erbringen bzw. betreffende Inhalte nicht veröffentlichen bzw. zur Verfügung stellen. Gleiches gilt für Inhalte, die zwar rechtskonform aber auf andere Weise unzumutbar sind, den guten Sitten widersprechen oder aus welchen Gründen auch immer aus Sicht der Landwirt.com GmbH ungeeignet sind (z.B. „Scherzinserate“). Die Landwirt.com GmbH ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, den Werbetreibenden von dieser Maßnahme zu informieren und nach eigenem Ermessen über die Ursachen für diese Maßnahme aufzuklären.

 

4.4      Der Werbetreibende hält den Landwirt.com GmbH bezüglich allen aus der vorvertraglichen bzw. vertraglichen Zusammenarbeit resultierenden Ansprüchen auf erste Aufforderung vollkommen schad- und klaglos und verzichtet auf jegliche Einrede bzw. auf alle wie immer gearteten Ansprüche gegenüber der Landwirt.com GmbH. Dies gilt insbesondere auch für Ansprüche Dritter, insbesondere für die Kosten von gerichtlich aufgetragenen Gegendarstellungen, Veröffentlichungen von Urteilen und vorläufigen Mitteilungen. Sollte die Landwirt.com GmbH in Zusammenhang mit der Erbringung von Leistungen an den Werbetreibenden von Dritter Seite gerichtlich in Anspruch genommen werden, verpflichtet sich der Werbetreibende gegenüber der Landwirt.com GmbH zur Übernahme sämtlicher Kosten für die rechtsfreundliche Vertretung und zum Eintritt an dessen Stelle bzw. Seite durch Streitverkündung gegenüber dem Dritten.

 

 

 

5.         Leistungserbringung

 

5.1       Bei Erfüllung der in diesen AGB definierten Voraussetzungen und erfolgter Auftragsbestätigung per E-Mail oder per Übermittlung via Post ist die Landwirt.com GmbH verpflichtet, den vom Werbetreibenden erteilten Auftrag auszuführen. Enthält die Auftragsbestätigung keine abweichenden Bestimmungen, werden Aufträge innerhalb des in der Auftragsbestätigung vereinbarten Zeitraums bzw. zum vereinbarten Erscheinungstermin durchgeführt.

 

5.2       Der Werbetreibende ist verpflichtet der Landwirt.com GmbH alle zur Erfüllung des Auftrags notwendigen Unterlagen (Grafiken, Dokumente, Dateien und sonstigen Inhalte wie z.B. Videodateien, Audiodateien, etc.) in der jeweils erforderlichen Form und Qualität im Normalfall digital, bei Bedarf auch in Printform, frei Haus und termingerecht laut vorheriger, schriftlicher Vereinbarung am Anlieferort zur Verfügung zu stellen. Die Übermittlung der Unterlagen erfolgt auf Gefahr des Werbetreibenden. Die Landwirt.com GmbH haftet nicht für vom Werbetreibenden zur Verfügung gestellte Daten.

 

5.3.      Für die Eignung der Unterlagen zum Druck bzw. zur Veröffentlichung sowie für die Kosten für die Herstellung von Reinzeichnungen bzw. Abweichungen in der Druckqualität bedingt durch deren Ausgestaltung sowie auch inhaltliche Fehler oder sonstige Mängel solcher beigestellter Unterlagen haftet ausschließlich der Werbetreibende. Dabei beachtet der Werbetreibende die technischen Richtlinien der Landwirt.com GmbH für die Lieferung von Unterlagen im Online- und Printbereich. Diese sind abrufbar unter http://mediadaten.landwirt.com. Entsprechen die gelieferten Unterlagen nicht den Richtlinien oder erfolgt die Lieferung der Materialien nicht fristgerecht, ist Die Landwirt.com GmbH nicht verpflichtet, die Werbekampagne durchzuführen und übernimmt keine Haftung für etwaige, daraus resultierende Schäden. Die Landwirt.com GmbH ist in diesem Fall nicht an den vereinbarten Erscheinungszeitpunkt gebunden. Der Werbetreibende kann daraus keinen Anspruch ableiten und bleibt zur Zahlung des vereinbarten Entgelts verpflichtet. Den Landwirt.com GmbH trifft diesbezüglich keine Prüf- und/oder Hinweispflicht. Die Landwirt.com GmbH trifft nur dann eine Aufbewahrungspflicht, wenn dies mit dem Werbetreibenden ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde. Die Landwirt.com GmbH hat aber das Recht, Werbematerialien aufzubewahren wenn sich aus der Natur der Zusammenarbeit ergibt, dass eine Aufbewahrung der Werbematerialien erforderlich ist.

 

5.4       Für die Richtigkeit der Wiedergabe von Anzeigen und Textänderungen, die telefonisch aufgegeben bzw. handschriftlich übermittelt werden, übernimmt die Landwirt.com GmbH ebenso wie für undeutlich geschriebene Textvorlagen keine Haftung.

 

5.5       Die Landwirt.com GmbH stellt Probeabzüge nur auf ausdrücklichen Wunsch des Werbetreibenden her. Eventuelle Kosten für Probeabzüge ergeben sich aus den jeweils entsprechenden Preisen in Mediadaten, abrufbar unter http://mediadaten.landwirt.com. Wenn der Werbetreibende die Probeabzüge an die Landwirt.com GmbH zurückstellt, erklärt er sich mit deren Richtigkeit einverstanden. Erfolgt keine termingerechte Rückstellung, gilt die Genehmigung zum Druck erteilt.

 

5.6       Die Landwirt.com GmbH wird Platzierungswünsche des Werbetreibenden wenn möglich berücksichtigen, ist dazu aber nicht verpflichtet. Zuschläge für Platzierungswünsche werden entsprechend den in den Mediadaten (abrufbar unter http://mediadaten.landwirt.com) angegeben Preisen verrechnet. Wünscht der Werbetreibende den Ausschluss von Mitbewerbern, ist dies nur für maximal zwei gegenüberliegende Seiten möglich. Die Platzierung der Werbefläche erfolgt ausschließlich auf Werbeflächen, die in der jeweils gültigen Preisliste als solche ausgewiesen sind.

 

5.7       Sind Anzeigen so gestaltet, dass deren Werbe- bzw. Anzeigencharakter nicht erkennbar ist, ist die Landwirt.com GmbH jederzeit berechtigt aber nicht verpflichtet eine Kennzeichnung gemäß § 26 MedienG durchzuführen.

 

6.         Sonderbestimmungen für den Online-Bereich

 

6.1       Die Unterlagen bzw. Sujets sind spätestens fünf Werktage vor Beginn der Schaltung an die von der Landwirt.com GmbH bekannt gegebene Schnittstelle (z.B. E-Mail Adresse) zu übermitteln. Samstage, Sonntage und gesetzliche Feiertage sind keine Werktage.

 

6.2       Die Landwirt.com GmbH ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Unterlagen bzw. Sujets des Werbetreibenden auf ihre technische Funktionsfähigkeit sowie auf Schadsoftware (z.B. Viren, Trojaner) zu prüfen und zu diesem Zweck zu dekompilieren. Den Werbetreibenden trifft dbzgl. eine Prüfpflicht und er haftet dafür, dass die von ihm überlassenen Unterlagen frei von technischen Mängeln und Schadsoftware sind.

 

6.3       Liefert der Werbetreibende der Landwirt.com GmbH einen Tag, so ist dieser verpflichtet der Landwirt.com GmbH unverzüglich einen Zugang zu seinem Reportingsystem zur Verfügung zu stellen, damit Die Landwirt.com GmbH im Reportingsystem des Werbetreibenden alle relevanten Kennzahlen für die Werbung (z.B. Klickrate, Ad Impressions, Ad Clicks, etc) in Echtzeit einsehen und prüfen kann.

 

6.4       Der Werbetreibende erklärt sich mit Abschluss des Vertrags ausdrücklich und unwiderruflich damit einverstanden, dass für die Ermittlung der Anzahl der ausgelieferten Anzeigen und für die Verrechnung im Onlinebereich sowie für alle anderen für die Erbringung der Leistung relevanten Kennzahlen (z.B. Klickrate, Adimpressions, Adklicks) und Zeiträume ausschließlich der (Ad-)Server bzw. das Reporting der Landwirt.com GmbH bzw. die Kennzahlen der von der Landwirt.com GmbH genutzten (Ad-)Server bzw. Reportinglösungen von Drittanbietern relevant sind.

 

Die Stornierung von Online-Buchungen hat bis spätestens fünf Tage vor Kampagnenstart zu erfolgen. Eventuelle Kosten für Stornierungen ergeben sich aus den jeweils entsprechenden Preisen in Mediadaten, abrufbar unter http://mediadaten.landwirt.com. Werden diese Fristen nicht eingehalten, ist die Landwirt.com GmbH berechtigt, die gesamte Werbeleistung in Rechnung zu stellen. Nach Erteilung des Auftrags für eine Buchung mit Fixplatzierung (z.B. Startseitenbanner, Startseiten Content Ad, Top Startseite) kann seitens des Werbetreibenden nicht mehr kostenfrei storniert werden. Wird eine gebuchte Fixplatzierung storniert, wird der Gesamtbetrag der Werbeleitung in Rechnung gestellt. Im Fall einer Stornierung ist auch im Fall von laufenden Aufträgen das gesamte Entgelt zur Zahlung fällig.

6.5       Die Landwirt.com GmbH erhält mit Erteilung des Auftrags das Recht die Onlinewerbung des Werbetreibenden online in einer speziellen Rubrik als Referenz zu veröffentlichen bzw. zu Verfügung zu stellen.

 

6.6. Die Landwirt.com GmbH garantiert für jedes Werbeformat eine Sichtbarkeit von 50:1 entsprechend der Empfehlung des IAB Austria. Die Abrechnung einer Ad Impression erfolgt dementsprechend dann, wenn mindestens 50% der Fläche der Werbung für mindestens eine Sekunde sichtbar war.

 

6.7   Das Schalten von Tag-in-Tag Werbung bzw. das Erheben und Verarbeiten von Nutzerdaten im Rahmen der Werbung ist mangels gesonderter, schriftlicher Vereinbarung mit der Landwirt.com GmbH unzulässig. Der Werbetreibende hält den Landwirt.com GmbH in diesem Fall vollkommen schad- und klaglos. 

 

7.         Sonderbestimmungen für den Printbereich

 

7.1     Der Werbetreibende hat gegenüber der Landwirt.com GmbH einen Anspruch auf eine kostenlose Ersatzschaltung bzw. Kostenrückerstattung, wenn die übermittelte Druckdatei durch den Werbetreibenden fehlerfrei zur Verfügung gestellt wurde und wenn der Abdruck der Anzeige in der Mehrzahl der Exemplare ganz oder teilweise fehlerhaft (z.B. unleserlich) ist und der fehlerhafte Abdruck die Werbewirkung massiv beeinträchtigt. Die Überprüfung erfolgt durch die Landwirt.com GmbH.

 

7.2. Werden Leistungen seitens des Werbetreibenden storniert, ist dies spätestens bis ein Monat vor dem Erscheinungstermin kostenfrei möglich. Bei Stornierung des Werbetreibenden zum Zeitpunkt des in den aktuellen Mediadaten angegebenen Druckunterlagenschlusses werden Stornogebühren von 20% vom Tarifwert in Rechnung gestellt. Wird seitens des Werbetreibenden nach Druckunterlagenschluss storniert bzw. werden die notwendigen Druckunterlagen nicht termingerecht geliefert, ist die Landwirt.com GmbH berechtigt, die gesamten Kosten für die beauftragte Werbeleistung in Rechnung zu stellen.

 

7.3       Im Fall von Chiffreanzeigen ist der Werbetreibende für die vollständige und fristgerechte Rückstellung der Unterlagen an die Absender ausschließlich selbst verantwortlich. Die Landwirt.com GmbH übernimmt keine eingeschrieben Chiffrebriefe und haftet weder für das Verlustrisiko noch für deren erfolgreiche bzw. fristgerechte Weitergabe. Eingeschriebene Chiffrebriefe werden nicht übernommen. Chiffrebriefe werden vier Wochen aufbewahrt und danach vernichtet. Die Weiterleitung von Chiffrebriefen erfolgt nur gegen Kostenersatz, wenn deren Anzahl übliche Mengen übersteigt.  

 

7.4       Im Rahmen seiner Rügepflicht hat der Werbetreibende sämtliche Beanstandungen und andere Reklamationen spätestens innerhalb von acht Tagen nach Erscheinen des Inserats geltend zu machen, widrigenfalls alle Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche erlöschen.

 

8.         Preise und Konditionen

 

8.1       Verbindliche Grundlage für die Berechnung der Preise und der Mindestbestellmenge sind die jeweils anwendbaren Preise, abrufbar unter http://mediadaten.landwirt.com. Alle Preise sind Nettopreise und verstehen sich exklusive anfallender Nebenkosten (z.B. Gestaltungskosten) und exklusive Umsatzsteuer und (Werbe-)abgaben.

 

8.2       Verbindlich ist jener Preis, der zum Zeitpunkt der Übermittlung der Auftragsbestätigung in der Preisliste (abrufbar unter http://mediadaten.landwirt.com) ausgewiesen bzw. schriftlich vereinbart wurde. Die Landwirt.com GmbH behält sich eine Änderung der Preisliste vor. Der Werbetreibende wird sich über die aktuell geltenden Preise vor Erteilung eines neuerlichen Auftrags informieren. Bei Änderungen der Preise treten diese auch bei laufenden Aufträgen sofort in Kraft.

 

8.3       Vereinbarte Anzeigen sind zum vereinbarten Erscheinungstermin in Anspruch zu nehmen. Nicht konsumiertes Anzeigenvolumen verfällt ersatzlos, eine Barablöse oder Rückzahlung bezahlter Anzeigen erfolgt nicht.

 

8.4. Vereinbarte Rabatte und Sonderkonditionen gelten nur dann, wenn das vereinbarte Auftragsvolumen innerhalb der vereinbarten Zeit tatsächlich erreicht wurde. Im Fall von Jahresvereinbarungen wird bei Nichterreichen des vereinbarten Volumens innerhalb eines Jahres nicht der ursprünglich vereinbarte, sondern der in diesem Fall für das geringere Volumen geltende Rabattsatz angewandt und die Differenz dem Werbetreibenden verrechnet. Gleiches gilt bei Vereinbarungen mit längerer oder kürzerer Laufzeit. Um vereinbarte Rabatte und Sonderkonditionen in Anspruch nehmen zu können, müssen diese zu Beginn des Auftrags im Gesamtauftrag vereinbart worden sein. Eine nachträgliche Anwendung der Rabatte und Sonderkonditionen auf bereits laufende bzw. abgeschlossene Kampagnen ist nicht möglich.

 

8.5       Die Landwirt.com GmbH gewährt Werbetreibenden eine Agenturprovision in der Höhe von 15%, wenn der Werbetreibende einen gültigen Agenturschein übermittelt, der ihn zum Abzug der Agenturprovision berechtigt.

 

9.         Zahlungsbedingungen und Fälligkeit

 

9.1       Alle Rechnungen sind sofort nach Erhalt zur Zahlung fällig, falls der Werbetreibende keine Vorauszahlung leistet.

 

9.2       Reklamationen des Werbetreibenden betreffend Rechnungen der Landwirt.com GmbH sind binnen sieben Tagen nach Rechnungserhalt schriftlich bei der Landwirt.com GmbH geltend zu machen. Erfolgt keine fristgerechte, schriftliche Reklamation bei der Landwirt.com GmbH gilt die Schaltung als genehmigt und die in der Rechnung gestellte Forderung als anerkannt.

 

9.3       Ergeben sich seitens der Landwirt.com GmbH Zweifel an der Liquidität bzw. Zahlungsbereitschaft des Werbetreibenden ist diese berechtigt, die Annahme bzw. Abwicklung von Aufträgen von einer  Vorauszahlung bzw. Zahlungsbestätigung (z.B. elektron. Auszug aus dem Online Banking an anzeigen@landwirt.com) durch den Werbetreibenden abhängig zu machen. In jedem Fall ist die Landwirt.com GmbH berechtigt die Erbringung seiner Leístungen so lange zu unterbrechen, bis die Zahlung des Werbetreibenden bei der Landwirt.com GmbH eingegangen ist.

 

9.4       Bei Zahlungsverzug bzw. Zahlungsunfähigkeit ist der Werbetreibende verpflichtet der Landwirt.com GmbH monatlich Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe und sämtliche gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten, die der Landwirt.com GmbH in Zusammenhang mit dem Zahlungsverzug entstehen (z.B. betreffend Mahnung, Inkasso, Inkassobüros, Rechtsanwalt), zu bezahlen. Die Landwirt.com GmbH ist ihrerseits berechtigt die Abwicklung vorhandener Aufträge zu unterbrechen oder einzustellen sowie die Annahme weiterer Aufträge abzulehnen. Weiters ist die Landwirt.com GmbH berechtigt, die gesamte aushaftende Forderung zuzüglich aller Nebenkosten und gewährten Nachlässe (z.B. Rabatte bei Jahresvereinbarungen, Skonti) sofort fällig zu stellen.

 

9.5       Die Landwirt.com GmbH ist berechtigt offene Forderungen gegenüber dem Werbetreibenden durch dazu berechtigte Inkassobüros bzw. Rechtsanwälte eintreiben zu lassen bzw. die Forderungen an zur Eintreibung von Forderungen berechtigte Dritte abzutreten.

 

9.6       Bei der Landwirt.com GmbH eingehende Zahlungen des Werbetreibenden werden bei Zahlungsverzug zuerst auf Zinsen und Spesen und erst nach deren Tilgung auf die Grundforderung bzw. die eigentlichen Rechnungsbeträge angerechnet. Alle Bankspesen sind vom Werbetreibenden zu tragen.

 

9.7       Der Werbetreibende ist mit der Übermittlung von Rechnungen per E-Mail ausdrücklich einverstanden.

 

10.      Gewährleistung und Schadenersatz

 

10.1     Die Landwirt.com GmbH leistet Gewähr für die vollständige, richtige und dem Stand der Technik entsprechende Erbringung der Leistungen. Dies umfasst die korrekte Darstellung der Werbefläche durch den Landwirt.com GmbH im vereinbarten inhaltlichen und zeitlichen Umfang. Im Fall von mangelhaften Darstellungen, welche die Landwirt.com GmbH zu vertreten hat, ist die Landwirt.com GmbH nach eigener Wahl und auf eigene Kosten zur Verbesserung, zum Nachtrag des Fehlenden oder zum Austausch berechtigt. Ist die Verbesserung nicht erfolgreich, ist der Werbetreibende erst nach Setzung einer angemessenen Nachfrist zur Preisminderung berechtigt. Weitergehende Ansprüche stehen dem Werbetreibenden nicht zu.  

 

10.2     Die Landwirt.com GmbH schließt jede Haftung aus, wenn die mangelhafte Darstellung der Anzeige und/oder Werbeschaltung auf der Fehlerhaftigkeit der vom Werbetreibenden gelieferten Vorlage beruht bzw. der Werbetreibende die Freigabe für ein fehlerhaftes Inserat erteilt hat. 

 

10.3     Im Rahmen seiner Rügepflicht ist der Werbetreibende verpflichtet alle Leistungen der Landwirt.com GmbH sowie alle Werbeflächen unverzüglich zu prüfen und der Landwirt.com GmbH binnen 3 Tagen schriftlich zu melden, widrigenfalls der Werbetreibende alle Ansprüche gegenüber dem  Landwirt.com GmbH verliert.

 

10.4     Schadenersatzansprüche des Werbetreibenden gegenüber der Landwirt.com GmbH sind begrenzt auf Vorsatz und krass grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung der Landwirt.com GmbH für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss für leichte Fahrlässigkeit bezieht sich nicht auf Personenschäden und Schäden, welche an Sachen verursacht wurden, die  von der Landwirt.com GmbH bzw. von Erfüllungsgehilfen zum Zweck der Bearbeitung übernommen wurden. Ausgeschlossen ist der Ersatz des Erfüllungsinteresses, des Vertrauensschadens sowie der Ersatz von Folgeschäden und des entgangenen Gewinns. Die Bestimmungen zur Haftung der Landwirt.com GmbH gelten in gleicher Weise für die persönliche Haftung ihrer Erfüllungsgehilfen.  Jegliche Haftung ist auf das für die betreffende Schaltung zu zahlende bzw. bezahlte Entgelt beschränkt.   

 

10.5     Im Fall von höherer Gewalt (z.B. Streik, Naturkatastrophen, Terroranschläge) bzw. der Unmöglichkeit der Leistungserbringung sowie anderen, nicht von der Landwirt.com GmbH zu vertretenden Ursachen (z.B. technische Mängel wie Rechnerausfall bei Internetprovidern, Störungen beim Adserver-Betreiber, Stromausfall bei Proxy-Servern und Routern, etc.) übernimmt die Landwirt.com GmbH keine wie immer geartete Gewährleistung und Haftung. In diesem Fall wird die Landwirt.com GmbH aber die unterbliebene Leistung innerhalb angemessener Frist nachholen.  

 

11.      Geheimhaltung

 

11.1     Sowohl die Landwirt.com GmbH als auch der Werbetreibende verpflichten sich zur Geheimhaltung aller vertraulichen Informationen und vertraulichen Daten, die im Rahmen der Zusammenarbeit bekannt wurden bzw. dem jeweils anderen übergeben wurden.

 

11.2     Diese Geheimhaltungsverpflichtung umfasst insbesondere auch Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse und gilt auch nach Beendigung der Zusammenarbeit. Alle Mitarbeiter sind zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet, vertrauliche Informationen und Daten dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden.

 

 

12.       Datenschutz und kommerzielle Kommunikation

 

12.1     Der Werbetreibende erteilt bei der ersten Kontaktaufnahme mit der Landwirt.com GmbH die ausdrückliche Zustimmung, dass die von ihm angegebenen personen- und unternehmensbezogenen Daten (Vorname, Nachname, E-Mail Adresse, Funktion, Telefonnummer, Firmenanschrift, Internetadresse, Unternehmensbeschreibung,   Vorname, Nachname, E-Mail Adresse, Funktion von zuständigen Mitarbeitern) von der Landwirt.com GmbH verarbeitet werden. Zweck ist in erster Linie die Verarbeitung der Daten im unternehmenseigenen Kundenbeziehungsmanagement (CRM, Costumer-Relation-Ship Management).


12.2     Der Werbetreibende erteilt weiters seine Zustimmung, dass die von ihm bekannt gegebenen Daten (Punkt 12.1) seitens der Landwirt.com GmbH zur Kontaktaufnahme per Post, per E-Mail, per Push-Nachrichten (z.B. über Messenger Dienste wie Whatsapp), per Telefon, per Telefax, per SMS, etc. zum Zweck der Übermittlung von Informationen mit werbendem Inhalt (z.B. Rabattangebote, Verkaufsangebote, neue Produkte, Umfragen, Newsletter) im Rahmen von unternehmenseigenen Werbekampagnen oder im Rahmen von Dritten durchgeführten Werbekampagnen verarbeitet und genutzt werden. Diese Drittanbieter bzw. Auftragsverarbeiter von Lösungen für Werbekampagnen sind: eyepin GmbH, Versandunternehmen (Post, DHL, DPD).


12.3     Der Werbetreibende kann die nach Punkt 12.1 und 12.2 erteilten Zustimmungen jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Ihnen stehen außerdem grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Zur Wahrnehmung dieser Rechte kontaktieren Sie uns bitte. Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten: Landwirt.com GmbH; Hofgasse 5, A-8010 Graz; Telefon: 0043316/821636-183; E-Mail:
datenschutz@landwirt.com. Unsere Datenschutzbeauftragte ist Mag. Teresa Fritsch, M.A..

 

12.4     Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist die Datenschutzbehörde zuständig: Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8-10, 1080 Wien; Telefon: +43 1 52 152-0; E-Mail: dsb@dsb.gv.at; Web: http://www.dsb.gv.at.

 

13.      Schlussbestimmungen und Sonstiges

 

13.1     Von den Bestimmungen dieser AGB abweichende sowie andere wesentliche Erklärungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform bzw. Schriftlichkeit (z.B. Telefax oder E-Mail).

13. 2    Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Werbetreibenden und der Landwirt.com GmbH ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden. Die Geltung des  UN-Kaufrechts und der internationalen Verweisungsnormen wird einvernehmlich ausgeschlossen.

13.3     Für alle aus diesem Vertragsverhältnis oder aus den damit in Zusammenhang stehenden Rechtsbeziehungen entstehende Streitigkeiten zwischen dem Werbetreibenden und der Landwirt.com GmbH wird das sachlich zuständige Gericht in Graz für zuständig erklärt. Erfüllungsort ist Graz.

13.4     Bei Unwirksamkeit einer Bestimmung oder einer Lücke in diesen AGB bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB unberührt. Anstatt der unwirksamen oder fehlenden Klausel gilt eine Klausel als vereinbart, die der unwirksamen Klausel wirtschaftlich am nächsten kommt.